Neubau einer Wohnanlage in der  historischen Altstadt in Quedlinburg 2001 Studie Auftraggeber privat zurück weiter Die Altstadt der Fachwerkstadt Quedlinburg zählt zum Welt- kulturerbe der UNESCO, entsprechend rigide sind die Gestaltungsvorschriften für Neubauten in diesem Bereich. Dennoch fand der Versuch, bei der Konzeption für den Neubau einer Wohnanlage mit einer zeitgenössischen Formen- sprache der ortstypischen Architektur zu entsprechen, bei den Genehmigungs- behörden und Denkmalpflegern einen sehr positiven Widerhall. Im 2. Weltkrieg zerstörte Gebäude an der Goldstrasse/ Ecke Kramerstrasse Konzeption für die Neubauten an gleicher Stelle Lageplan der Eckbebauung HARMEL + LÖSER ARCHITEKTEN